Impressum  ·  Kontakt  ·  Sitemap  ·  Suche:
Start|News|Produkte|Hersteller|Angebote|Service & Support|Jobs|Über Chemomedica|Links

Service- & Support-Tipps:

Empfehlung  zur  Akku-Pflege für Geräte von Bruker / Schiller
(FRED, DG1001, DG1002, DG2002, DG 6002, TM910, MB910)

  • Neue Akkus müssen im ersten Jahr nicht gewartet werden.
  • Danach empfiehlt sich eine Wartung alle 4 bis 6 Monate


Wartungsvorgang:

  1. Ladung der Akkus in der "Ladestation für 2 Akkus" (DG2002C2) über Nacht
  2. Am nächsten Tag (morgens) -> 1 Zyklus in der Pflegestaion (BT01)
  3. Ergebnis des 1 Pflege-Zyklus (Datum, Kapazität, mittl.Spannung,...) in den Wartungsplan eintragen
  4. Falls die Kapazität des Akkus unter der Nennkapazität (2,4 Ah) oder die mittlere Spannung unter 11,7 V liegt -> die Schritte 1.) bis 3.) wiederholen
  5. Diese Pflegezyklen können solange wiederholt werden, solange die Kapazität des Akkus steigt. Sollte die Kapazität gleichbleiben oder sinken, so kann der Wartungsvorgang beendet werden.
    Bem.: Nach ca. 3 bis 4 Pflegezyklen sollte die "End-Kapazität" des Akkus erreicht sein.
  6. Sollte am Ende des Wartungsvorganges die Kapazität des Akkus kleiner als 60% der Nennkapazität sein (unter 1,2 Ah), oder die mittlere Spannung unter 11,7 V liegen, so ist der Akku auszuscheiden und durch einen neuen Akku zu ersetzen.